plexus parese e.v. - Eltern - Kinder - Forum

Dieses Forum gehört plexus parese e.v.




 Zurück zur Homepage| Nächste Seite


Ebene 1  (Hoch)Einträge: 7 | Aktuell: 1 - 5Neuer Eintrag
 
1


Name:
albertus (mmm.albertus@web.de)
Datum:Mi 25 Jul 2007 22:49:17 CEST
Betreff:Kinder nerven-läsionen
 

Sehr geehrte Frau Dr. Boschmann,
unser Sohn Marvin hatte seit seiner Geburt(28.12.90 4750g)eine erbsche Lähmung im rechten Arm.Zusätzlich stellten die Ärzte kurz nach der schweren Geburt eine Schlüsselbeinfraktur fest.Durch die sehr gute Betreuung unseres Kinderarztes, der Physiotherapeutin(beh.nach Voyta)
und der großen Moral meiner Frau kann Marvin seinen Arm im täglichen Leben
gut bewegen.Starke Einschränkungen bestehen noch in der Außenrotation und beim Strecken des Armes.Alles in Allen wären wir mit dem Verlauf der Erkrankung recht zufrieden,hätte sich das Streckdefizit nicht von damals 30°
auf heute 80°verschlechtert.Uns wurde nach zweimaliger Untersuchung in der Kinderorthopädie Kassel,die uns bestens empfolen worden war versichert,das sich seine Beschwerden nicht verschlechtern würden.Leider ein Irrtum.Nun Stellen wir uns die Frage ob eine Operation sinnvoll wäre.
Nach neuesten Untersuchungen in der Uni Göttingen bestehen zwar Möglichkeiten,jedoch bisher ohne gute
Prognosen.Leider liegen die Auswertungen des MRT von vor 3 Wochen noch nicht vor. Eine derartige Verschlechterung, trotz KG und Übungen mit Tera-Bänder zu Hause, macht uns große Sorgen. Denn wie schlimm soll es noch werden? Wir denken an die Zukunft, und daran das Marvin später auch autofahren will.Um ein noch größeres Streckdefizit zu vermeiden suchen wir nach kompetenten Lösungen.Gern sind wir jederzeit bereit auch weit außerhalb unserer Region mit Spezialisten Kontakt aufzunehmen.Wir bedanken uns für das Forum,dem plexus parese ev und ihrem Engagement.
Viele Grüße Mark Albertus

Gesendet: 29.09.2004 01:11 Uhr

 Antworten auf diesen Eintrag | Zeige Antworten auf diesen Eintrag (5)
 
2


Name:
Dagmar Kern (@ries.dagmar@web.de)
Datum:Fr 04 Jan 2008 08:39:37 CET
Betreff:Plexus Parese
 

Sehr geehrte Frau Dr. Boschmann,
meine Tochter wurde im Jahr 1986 mit einem gelähmten rechten Arm geboren. Der Grund hierfür war zu wenig Platz in der Gebärmutter wodurch sich die Nabelschnur um den Hals schlang und Nervenstränge abgeklemmt wurden. Heute nach 21 Jahren kann ich stolz sagen nimmt sie ganz normal am Leben teil. Sie ist eine starke Persönlichkeit geworden und konnte mit der Restbehinderung bis jetzt gut leben. Wie das so ist im Leben eines jungen Menschen möchte nun meine Tochter wissen, ob es für sie noch Möglichkeiten gibt diese Restbehinderung noch zu reduzieren. Sie bemerkt dies so im Alltag nicht, aber bei ihrem Hobby dem Hipp Hopp Tanzen fällt es stark auf. Sie kann den Arm nicht so richtig anwinkeln bzw. gewisse Armbewegungen im Kreis nicht richtig machen. Ich würde mich über eine Antwort freuen. Liebe Grüße Dagmar Kern

 Antworten auf diesen Eintrag | Zeige Antworten auf diesen Eintrag (6)
 
3


Name:
Sparky (adx7tccr@hotmail.com)
Datum:Di 10 Mai 2016 17:49:24 CEST
Betreff:lejslkMIropvEXX
 

Son of a gun, this is so hepfull!

 Antworten auf diesen Eintrag | Zeige Antworten auf diesen Eintrag (5)
 
4


Name:
Irish (wryn8xd00h@mail.com)
Datum:Mi 11 Mai 2016 12:31:52 CEST
Betreff:mKnizlvFpKjmZV
 

Before iPhone arrived into the market, Blackberry had dominated the business world in a huge manner. Being a serious business executive, you had to have a handset of Blackberry in your hand to perform business %3Ca href="http://iaunccmkf.com"%3Eactitivies.%3C/a%3E

 Antworten auf diesen Eintrag | Zeige Antworten auf diesen Eintrag (5)
 
5


Name:
Gloriane (gb4gr5t2lxz@yahoo.com)
Datum:Fr 13 Mai 2016 01:49:24 CEST
Betreff:KazQfrxreWepbtq
 

Salve...io ho richiesto la dincocupaziose ordinaria...ma me l hanno rifiutata perchè anziché avere 52 settimane contributive ne ho 51...che nervoso!! Quindi se mi dovessero assumere per un mese raggiungo le 52 settimane giusto?! L accumulo delle settimane come funziona?! Grazie in anticipo http://gkexqe.com [url=http://xyqaxmnfrl.com]xyqaxmnfrl[/url] [link=http://tshfgqzqvzi.com]tshfgqzqvzi[/link]

 Antworten auf diesen Eintrag | Zeige Antworten auf diesen Eintrag (5)
 


 Zurück zur Homepage| Nächste Seite